Geschichte

Ein Unternehmen mit Tradition

 

Wie aus einer kleinen Werkstatt im Jahr 1936 ein erfolgreiches

Unternehmen entsteht...

Erfahren Sie mehr über die Meilensteine in der Geschichte der

OFRAG Vertriebsgesellschaft.

 

Starten Sie die Zeitreise und entdecken Sie die Entwicklung des

Unternehmens.

Zeitreise starten
1936

01.10.1936 Gründung der Otto Frey, Velos-Motos, an der Badenerstr. 316, 8004 Zürich.

1946

Die „Vespa“ wird von Piaggio erfunden.

Otto Frey übernimmt die Puch-Generalvertretung für die Schweiz.

1947

Die ersten Motoräder Puch 125 T treffen in der Schweiz ein. Da beim Produzenten Puch nach Kriegsende vieles fehlt, werden die folgenden Teile bei Otto Frey in der Schweiz, vor der Auslieferung an die Händler montiert: Reifen und Schläuche, Batterie, Lampen und Antriebskette.

1956

Das Geschäft an der Badenerstr. 316 wird total umgebaut.

1960

Bezug der neuerbauten Geschäftsliegenschaft an der Badenerstrasse 812, 8048 Zürich

1964

Am 3. November verstirbt Otto Frey sen. nach kurzer schwerer Krankheit.

Sein gleichnamiger Sohn übernimmt die Firma und baut diese aus.

1970

Ab diesem Jahr werden Puch-Motorfahrräder absoluter Marktführer dieser Kategorie in der Schweiz (Puch Maxi, X 30)

1980

Gründung der Otto Frey AG.

1986

Am 13. September findet die 50-Jahr Feier mit rund 600 Kunden, Geschäftspartnern und Gästen in der Werfthalle der Schifffahrtsgesellschaft in Zürich Wollishofen statt.

1987

Piaggio übernimmt die Puch Zweiradaktivitäten von der Steyr-Daimler Puch AG Graz-Thondorf. Die Otto Frey AG behält die Puch-Generalvertretung.

Gründung der OFRAG Vertriebsgesellschaft.

1988

1988 Die Otto Frey AG übernimmt die Niederlassung von Piaggio in der Schweiz, die Rollag Vertrieb Piaggio AG in Spreitenbach.

1989 Das Stammgeschäft an der Badenerstr. 316, 8004 Zürich wird geschlossen.

1990

Bezug des neuen Gebäudes in Schlieren, unter Zusammenführung der Firmen Otto Frey AG und der Rollag Vertrieb Piaggio AG.

1996

50 Jahre Vespa, mit 2‘500 Händlern und Importeuren in Rom.

1998

Die OFRAG Vertriebsgesellschaft übernimmt die Firmen Otto Frey AG & Rollag Vertrieb Piaggio AG.

Am 15. August übergibt die OFRAG das 15‘000ste Piaggio Zweirad an die Schweiz. Post

1999

Piaggio stellt die Produktion von Puch-Zweirädern ein.

2002

Sohn Thomas Frey (3. Generation) tritt in die Firma ein und übernimmt die Geschäftsführung.

2007

1. April, Bezug des neuerbauten Geschäftsdomiziles an der Hübelacherstrasse 1, 5242 Lupfig.

2008

Die OFRAG Vertriebsgesellschaft liefert das 25‘000ste Piaggio Zweirad an die schweiz. Post aus.

2008

Die PIAGGIO-Gruppe mit Sitz in Pontedera (I) hat die OFRAG Vertriebsgesellschaft als weltweit besten Importeur von PIAGGIO-Fahrzeugen ausgezeichnet.

2009

Die OFRAG Vertriebsgesellschaft übernimmt per 1. Januar 2009 die Generalvertretung der Marke Aprilia für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein.

Gilera wird hundert Jahre alt.

2010

Fertigstellung des Erweiterungsbaus an der Hübelacherstrasse 1, 5242 Lupfig.

Besuch des Piaggio-Präsidenten Roberto Colaninno, bei der OFRAG in Lupfig.

2011

65 Jahre VESPA.

75 Jahre OFRAG.

2013

19. Juni: Übergabe der ersten Serie des neuen PIAGGIO Elektro-Rollers Liberty e-mail an die Mobility Solutions AG.

V. l. n. r.: Marco Borghesi, Geschäftsführer OFRAG Vertriebsgesellschaft, Rahel Bonny, Geschäftsführerin Mobility Solutions AG, Massimo Mirosi, Senior Vice President Piaggio Group

2013

Lancierung der ersten Serie Vespa 946 „Ricordo italiano“. Vorbild für die neue Edelvespa mit futuristischem Design ist der MP6, Prototyp der ersten Vespa.

2015

Lancierung des ersten PIAGGIO Elektro-Fahrrads Wi-Bike.

2016

Die Marke Vespa feiert ihr 70-Jahr Jubiläum mit der Lancierung der Anniversary-Modelle und einem Fest in Pontedera (I), der Geburtsstätte der Vespa.